Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom

Postidentverfahren

Wer sich dazu entschlossen hat, ein Girokonto im Internet über das Online-Formular der Bank zu eröffnen, wird am so genannten Postidentverfahren nicht vorbeikommen. Im Gegensatz zur Girokontoeröffnung in einer Bankfiliale, bei der sämtliche Anträge im Beisein eines Bankmitarbeiters ausgefüllt und unterschrieben werden, besteht diese Möglichkeit bei einer Online-Kontoeröffnung nicht. Der zuständige Bankmitarbeiter kontrolliert außerdem die Angaben im Personalausweis oder Reisepass vor Ort auf seine Richtigkeit. Reicht man die Unterlagen „online“ ein, ist nicht nachvollziehbar, ob es sich auch tatsächlich um die angegebene Person handelt, die ein Girokonto eröffnen will. Das Postidentverfahren gibt der Bank die Sicherheit, dass man das Konto wirklich eröffnen möchte und die Person ist, für die man sich ausgibt.

Girokonto 1822direkt


Erfahren Sie mehr zum Girokonto von 1822direkt beim Klick auf das Banner

Wie läuft das Postidentverfahren ab?

Nach Beantragung des Girokontos im Internet werden die Formulare entweder über den heimischen Computer ausgedruckt oder durch die Bank an den Antragsteller versandt. Die Formulare enthalten den Girokontoantrag und ein Beiblatt für das Postidentverfahren. Damit begibt sich der Antragsteller zu seiner nächsten Postfiliale und legt dieses vor. Mit Hilfe des Personalausweises oder Reisepasses hat der Postmitarbeiter die Möglichkeit, die Identität des Antragstellers zu prüfen. Nach Kontrolle der Ausweisdaten, einem Abgleich des Fotos auf dem Ausweis mit der erschienenen Person sowie einer Unterschrift erhält der Antragsteller das ausgefüllte Postidentformular. Die Legitimierung der Person durch die Bank findet also mit Hilfe der Post statt. Der Antragsteller schickt anschließend alle Formulare – den unterschriebenen Girokontoantrag und das Postidentformular – an die Bank.

Wo kann man das Postidentverfahren durchführen?

Zur Durchführung des Verfahrens ist eine Postfiliale oder Postagentur mit elektronischem Postschalter notwendig.

Was kostet das Postidentverfahren?

Bei der Eröffnung eines Girokontos übernehmen die Finanzinstitute meist alle Kosten. Sie haben ein Vertragsverhältnis mit der Deutschen Post AG, welches das Postidentverfahren ermöglicht. Über festgelegte Kunden- und Referenznummern findet eine Zuordnung der einzelnen Banken statt. Der ausgefüllte Postident-Coupon wird als Postsache von der Post versandt, sobald er fertig ausgefüllt und unterschrieben ist. Antragsteller haben die Möglichkeit, dem Postidentformular die Kontoeröffnungsunterlagen beizulegen und so Portokosten zu sparen.

Sie wollen ein Girokonto online eröffnen? – Hier finden Sie den Girokonto Vergleich

Weitere News: |