Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom

Kontoauszug

Der Kontoauszug ist eine im Normalfall kostenlose Leistung der Bank, die entweder abgedruckt oder elektronisch alle für die Kontoführung relevanten Daten enthält. Dies beinhaltet in erster Linie die Kontodaten und sämtliche Buchungen, die über einen bestimmten Zeitraum hinweg auf dem Konto ausgeführt wurden. Die Erfassung erfolgt lückenlos und beginnt dort, wo sie auf dem vorhergehenden Kontoauszug endet.

Der Kontoauszug wird dem Girokonto-Inhaber üblicherweise auf zwei Wegen zugänglich gemacht: In der Bankfiliale oder im Internet auf der jeweiligen Internetseite der kontoführenden Bank. Die meisten Filialen verfügen über einen speziellen Kontoauszugdrucker, welcher den Kontoauszug nach der Karteneingabe automatisch druckt. Die Eingabe einer persönlichen Identifikationsnummer – PIN – kann zwar, muss aber nicht erforderlich sein.

In der Regel befinden sich auf einem Kontoauszug der Name des Kontoinhabers, Kontonummer und Bankleitzahl des Kreditinstitutes, Anfangs- und Endbestand des jeweiligen Zeitraums, Buchungs- und Wertstellungsdaten sowie die Beträge und der jeweilige Verwendungszweck. Abzüge und negative Bestände werden bei einem Girokonto im „Soll“ aufgeführt, Zahlungseingänge und positive Geldbestände im „Haben“.


Postbank Giro Plus

Kontoauszüge dokumentieren alle Bewegungen auf dem Konto des Inhabers. Um die Entwicklungen langfristig nachverfolgen zu können, ist eine lückenlose Erfassung notwendig. Zur besseren Übersicht sind Kontoauszüge meist durchnummeriert. Die Nummerierung setzt sich bei jedem angeforderten Auszug fort und beginnt bzw. endet mit dem jeweiligen Kalenderjahr. Kontoauszugdrucker erstellen jedoch nur dann einen neuen Auszug, wenn sich seit der letzten Anforderung Transaktionen bzw. Buchungen auf dem Girokonto ereignet haben oder ein Rechnungsabschluss erstellt wurde.

Für einen elektronischen Kontoauszug ist es erforderlich, sich auf der Webseite der Bank als Nutzer zu registrieren. Hierbei werden meist bestehende Daten zum Girokonto abgefragt, falls nicht gerade ein neues Girokonto online eröffnet wird. Die Kontoauszüge stehen dem Kunden dann im PDF-Format zur Verfügung, können heruntergeladen und auch ausgedruckt werden.

Zu beachten ist, dass Kontoauszüge aus technischen Gründen nicht immer die aktuelle Wertstellung enthalten. Um diese festzustellen, ist entweder eine Auskunft am Bankschalter, die Bestandsprüfung am Geldautomaten oder die Prüfung über die Webseite der Bank erforderlich. Bei der Umsatzanzeige werden Zahlungsmittelzugänge oder Abflüsse meist schon vor der Buchung dargestellt bzw. vorgemerkt und der Bestand entsprechend aktualisiert.

In Deutschland hat jeder Kontoinhaber die Pflicht, seine Bewegungen auf dem Girokonto regelmäßig zu überprüfen. Dies ist auch in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bank so festgehalten. Aus diesem Grund können Kontoauszüge von der Bank auch per Brief versendet werden, falls seit längerer Zeit (meist 4 Wochen) kein Kontoauszug mehr angefordert wurde, egal ob via Internet oder am Filialdrucker. Das Zusenden von Auszügen ist meist mit geringen Gebühren verbunden, die dem Kontoinhaber in Rechung gestellt werden.

Weitere News: |