Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom

EC-Karte

Die beliebte EC-Karte ist heute eine Debitkarte, für jedes Girokonto in Deutschland wurde dem Kunden eine so genannte EC-Karte zur Verfügung gestellt. Der Begriff EC-Karte ist eine Abkürzung für Eurocheque Card, sie diente der bargeldlosen Zahlung und zum Abheben von Bargeld an Geldautomaten, wobei der Zahlbetrag zeitnah von dem dazu gehörigem Girokonto abgebucht wurde.

Die geschichtliche Entwicklung der EC-Karte zur Debitkarte

Die eigentliche EC-Karte wurde 2002 abgeschafft und durch das Debitkarten-System des Zentralen Kreditausschusses (ZKA) ersetzt. Üblicherweise werden die heutigen ec/Maestro-Karten mit dem electronic cash-Logo versehen, während die seit 2007 eingeführte girocard ein einheitliches Logo besitzt, um weltweit eine größere Akzeptanz zu finden.

Je nach Kreditinstitut wird eine der beiden Plastikkarten nach Eröffnung eines Girokontos vergeben. Aktuell können alle EC-Karten weiterhin verwendet werden, denn die Verpflichtung der Händler garantiert bis auf weiteres die Akzeptanz von „electronic cash PIN-Pad“, „girocard“ und das überholte „ec electronic cash“. Die EC-Karten mit dem Zeichen „ec electronic cash“ werden im Rahmen des turnusmäßigen Kartenaustausches durch die neuen Symbole ersetzt. Als Piktogramm auf der Debitkarte werden die Electronic-cash-Akzeptanzzeichen ebenso angegeben wie an den POS-Terminals.

Wer erhält die Debitkarte?

In der heutigen Zeit kommt kein erwachsener Bürger ohne ein Girokonto aus. Einkommen wie Löhne, Gehälter, Renten usw. werden bargeldlos auf ein Girokonto eingezahlt, während Ausgaben wie Mieten, Energiekosten, Versicherungen etc. abgebucht werden. Um Bargeld am Geldautomaten abzuheben und bargeldlos einkaufen zu können, erhalten die Kunden eines Girokontos eine EC-Karte, heute ec/Maestro-Karte oder girocard genannt. Online-Kunden müssen sich vor Erhalt des Girokontos mit Hilfe des PostIdent-Verfahrens authentifizieren.

Plastikkarte – was ist darauf?

Auf der Karte befindet sich neben dem Namen des Kreditinstituts der Name des Kontobesitzers, die Kontonummer und Bankleitzahl sowie das Gültigkeitsdatum der Karte und Piktogramme. Alle Karten sind zudem mit einem Magnetstreifen versehen, der nur lesbar ist und ausschließlich statistische Informationen enthält. Seit dem Jahr 2000 werden die Karten von den meisten Banken zusätzlich mit einem Chip versehen, dem EMV-Chip. Dieser kleine Chip kann wie ein Computer rechnen und außerdem Anfragen beantworten. Der Vorteil: sein Inhalt kann dabei nicht komplett ausgelesen werden und das Kopieren ist, anders als beim Magnetstreifen, sehr schwierig.

Zum Bezahlen können beide Methoden verwendet werden, wobei der Chip sicherer ist. Während eines Zahlvorgangs mit einem Magnetstreifen an einem POS-Terminal (Point Of Sales) wird die Karte in einem Kartenleser ausgelesen. Der Karteninhaber gibt seine Geheimzahl ein, das Kommunikationsmodul meldet den Datenaustausch online an und eine Plausibilitätsprüfung wird durchgeführt. Online werden die korrekte Geheimzahl, eventuelle Sperrungen des Kontos und der verfügbare Finanzrahmen geprüft. Wenn alles in Ordnung ist, erstellt der Drucker ein Protokoll über die Zahlung.

Die electronic cash-Zahlung über einen Chip erfolgt ähnlich. Die Karte wird in einen Chipleser gesteckt und das Sicherheitsmodul verlangt die Geheimzahl. Im Chip selbst wird die Geheimzahl überprüft, nach dreimaliger Eingabe einer falschen Nummer wird die Karte gesperrt. Erst jetzt baut das Kommunikationsmodul eine Verbindung zum Provider auf und die Plausibilitätsprüfung, eventuelle Sperrung und der Verfügungsrahmen werden geprüft. Nach einem positiven Bescheid erhält der Chip die Zahlungsfreigabe und gleichzeitig die Autorisierung für weitere Zahlungen mit einer Höchstsumme.

Sicherheit

Allein mit der Bankkarte kann ein Betrüger keinen Schaden anrichten, aber zusammen mit der PIN erhält er vollen Zugriff auf das Girokonto, darum müssen Karten immer getrennt von der PIN aufbewahrt werden.

Informationen zur EC-Karte

Weitere News: |