Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom

Dispokredit

Der Dispokredit gehört zu den am häufigsten genutzten Kreditformen im Privatkundengeschäft. Dies beruht nicht zuletzt auf der Einfachheit, mit der er in Anspruch genommen werden kann. Hinzu kommt ein sehr hohes Maß an Flexibilität, was die Rückzahlung anbelangt. Das Girokonto des Kunden wird im Soll geführt, weist also bis zu einer bestimmten Linie negative Bestände aus, die jederzeit und in beliebiger Höhe ausgeglichen werden können. Der Dispokredit eignet sich daher sehr gut für den Ausgleich kurzfristiger Liquiditätsschwankungen.

Aus dem täglichen Geschäftsleben ist der Dispokredit nicht mehr wegzudenken. Um einen Dispositionskredit in Anspruch nehmen zu können, bedarf es in der Regel keiner gesonderten schriftlichen Absprache zwischen Bank und Kreditnehmer. Die Bank ist nur dazu verpflichtet, den Kunden nach der Inanspruchnahme über die Höhe des Darlehens und die Verzinsung in Kenntnis zu setzen. Hierbei wird von der so genannten Kreditlinie gesprochen. Diese stellt den zulässigen Höchstbetrag dar, bis zu dem ein Girokonto im Soll geführt werden darf. Die Höhe bemisst sich anhand des monatlichen Einkommens des Kreditnehmers. In der Regel ist der zwei- bis dreifache Wert aller monatlichen Zahlungseingänge für die Kreditlinie auf einem Girokonto maßgeblich.

Sparda Bank Berlin Girokonto

Sollte diese Linie überschritten werden, kommen zusätzliche Zinssätze zum Tragen. Auch wird korrekterweise erst jetzt von einem überzogenen Girokonto gesprochen. Überziehungskredite sind vergleichsweise teuer und sollten daher schnell durch zusätzliche Einzahlungen ausgeglichen werden. Der Bankkunde ist generell dazu verpflichtet, Kreditbeträge in einem angemessenen Zeitraum zurückzuzahlen. Dieser Zeitraum ist hier von der Höhe der Kreditlinie abhängig. Kommt ein Kunde der Rückzahlung nur unzureichend nach, kann das Girokonto bzw. der Kredit eingefroren werden, so dass vorerst keine Auszahlungen mehr möglich sind.

Der Dispokredit unterliegt nach der Beantragung keinen zeitlichen Restriktionen und kann daher jederzeit bei Bedarf genutzt werden. Die Verzinsung des Kreditbetrages erfolgt täglich, was einerseits die hohe Flexibilität in der Handhabung ermöglicht. Andererseits ist zu beachten, dass der Effektivzinssatz deutlich höher ausfallen kann als bei mittel- bis langfristigen Kreditangeboten. Somit ist es ratsam, den Dispokredit auch nur für kurzfristige Zwecke zu verwenden. Für größere Anschaffungen sollte in jedem Fall verglichen werden, ob und in wie weit ein Konsumenten- bzw. Ratenkredit im Rahmen der Finanzierung günstiger ausfällt.

Rechtlich betrachtet ist der Dispokredit ein Verbraucherdarlehen gemäß BGB, hieraus ergeben sich bestimmte Vorgaben: So müssen zwischen den Zinsbelastungen mindestens drei Monate liegen. Darüber hinaus dürfen dem Kunden keine weiteren Kosten wie z.B. Bearbeitungsgebühren in Rechnung gestellt werden. Außerdem ist gesetzlich geregelt, wann und unter welchen Umständen der Zinssatz geändert werden darf.

Sie suchen einen Anbieter mit niedrigen Dispozinsen?

Anbieter Name Gebühr Inklusive Dispozinssatz Details
DKB DKB 0,- € EC-Karte
VISA-Card
7,9% Weiter
DAB DAB 0,- € EC-Karte
MasterCard
6,95% Weiter
ING-DiBa ING-DiBa 0,- € EC-Karte
VISA-Card
9% Weiter
Netbank Netbank 0,- € EC-Karte
MasterCard
9% Weiter

Mehr zum Thema Vergleich Girokonto Dispozinsen

Weitere News: |