Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom

1822direkt

1822direkt

– Kostenloses Girokonto bei Geldeingang von lediglich 1 Cent pro Monat
– Sonst günstige 3,90 Euro pro Monat
– Inklusive kostenfreier 1822direkt-SparkassenCard (Maestro)
– Kostenlose MasterCard oder VISA-Card ab 2000,- Euro Umsatz pro Jahr
– Kontoauszüge und Kreditkartenabrechnungen monatlich online
– Kostenlos Bargeld abheben an über 25.000 Sparkassen-Geldautomaten
– Ausserdem kostenlos Bargeld in über 2.500 REWE-Märkten ab Einkauf von 20 Euro
– In Europa kostenlos Bargeld mit der optionalen 1822direkt-Kreditkarte
– Mit Einrichtung eines günstigen Dispokredites
– Alles inklusive – Überweisungen und Daueraufträge mit Onlinebanking
– Einfacher Girokonto-Wechsel in 30 Minuten

Girokonto 1822direkt

Für mehr Informationen zum Girokonto 1822direkt klicken Sie bitte auf das Banner

Die Bank 1822direkt ist ein Tochterunternehmen der Frankfurter Sparkasse. Sie wurde 1996 gegründet und war damals die erste Direktbank-Tochter einer Sparkasse überhaupt. Für die kostenlose Führung eines Girokontos bei 1822direkt ist monatlich lediglich ein Geldeingang von einem Cent notwendig. Fehlt dieser, fällt für das Girokonto der 1822direkt ein Monatsbeitrag von 3,90 Euro an.

Zum Konto wird eine SparkassenCard kostenlos zur Verfügung gestellt. Mit der Karte sind Auszahlungen an allen Automaten der Sparkasse gebührenfrei. Der Vorteil gegenüber vielen anderen Banken: Es gibt ca. 25.000 Sparkassen-Automaten, also deutlich mehr als bei der Konkurrenz von CashPool und Cash Group. Bei Bargeldverfügungen an fremden Automaten fallen mindestens 1,95 Euro an. Bargeldlose Zahlungen sind in den Euro-Staaten gebührenfrei, ausserhalb wird das kostenlose Girokonto der 1822direkt zusätzlich mit 1,5% des Umsatzes belastet.

Ebenfalls im Umfang des Kontos enthalten ist eine Kreditkarte, die Kosten dafür sind gestaffelt: Wer weniger als 1.000 Euro pro Jahr umsetzt, zahlt jährlich 25 Euro für die Kreditkarte. Bei einem Umsatz zwischen 1.000 und 2.000 Euro erstattet die Bank die Hälfte des Jahresbeitrags zurück. Kunden, die die Karte im Jahr mit mehr als 2.000 Euro belasten, erhalten den gesamten Jahresbeitrag zurück.

Auszahlungen an deutschen Bankautomaten kosten mit der Kreditkarte mindestens 5,11 Euro, in den restlichen Euro-Staaten fallen dagegen keine Gebühren an. Ausserhalb des Eurogebietes berechnet die Bank 1,5% vom Umsatz. Bargeldlose Zahlungen in Euro kosten innerhalb in der EU nichts extra, ausserhalb aber 1,5% vom Umsatz. Die Abrechnung der Kreditkarte erfolgt tagesaktuell, das Girokonto 1822direkt wird also unmittelbar nach der Zahlung belastet. Eine monatliche Sammlung der Kartenumsätze ist nicht möglich.

Ein Dispositionskredit wird bei der 1822direkt eingeräumt, aber frühestens drei Monate nach Eröffnung des Kontos. Voraussetzung dafür ist ein monatliches Einkommen. Der Dispo-Zinssatz beim kostenlosen Girokonto der 1822direkt liegt aktuell bei 7,74% pro Jahr. Das ist im Vergleich zu anderen Banken akzeptabel. Bargeldeinzahlungen sind an allen Terminals der Frankfurter Sparkassen kostenfrei möglich.

Wer das kostenlose Girokonto bei der 1822direkt eröffnet, kann vom Kontowechsel-Service der Bank profitieren. Formulare zur Auflösung des alten Girokontos sowie zur Umstellung von Lastschriftenaufträgen stellt die 1822direkt online bereit. Nach dem Ausfüllen übernimmt die Bank den Versand der Dokumente an die jeweiligen Empfänger.

Durch die Zugehörigkeit zur Frankfurter Sparkasse gehört die Bank dem Stützungsfond der Sparkassen an. Die Einlagen aller Kunden sind damit in vollem Umfang und unbegrenzt hoch abgesichert.

Girokonto 1822direkt

Kostenloses Girokonto 1822direkt

Weitere News: |