Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom Telekom

Girokonto ohne Schufa

Girokonto ohne Schufa– Girokonto ohne Schufa inklusive girocard und Visa Prepaid Karte
– Vollwertiges Girokonto mit bequemer Online-Kontoführung
– Für jedermann erhältlich – auch bei negativer Bonität
– Einmalige Einrichtungsgebühr 39,- Euro
– Kosten der Kontoführung 9,90 Euro pro Monat
– Onlinebanking, Kontoauszüge und Kreditkartenabrechnung kostenfrei
– Kontenführung auf Guthabenbasis – das bedeutet Sicherheit
– Visa Kreditkarte mit 24 Mio. Akzeptanzstellen weltweit

Schufafreies Girokonto

Alle Informationen zum Girokonto ohne Schufa erhalten Sie mit einem Klick auf das Banner

Für viele, die in eine finanzielle Notsituation geraten sind, ist die Eröffnung eines klassischen Girokontos auf Grund negativer Schufa-Einträge problematisch. Der letzte Ausweg heißt dann – ein Girokonto ohne Schufa. Ein solches Konto kann beispielsweise bei der Wirecard Bank beantragt werden. Für das dort angebotene „Prepaid Trio“ inklusive girocard und Kreditkarte ist kein Einkommensnachweis notwendig, auch eine negative Bonität und ungünstige Schufa-Auskünfte stehen einer Girokonto-Eröffnung nicht im Weg.

Das Girokonto ohne Schufa ist ein reines Guthabenkonto, zu dem sowohl eine girocard als auch eine Visa-Karte kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Für die Einrichtung des Kontos zahlen Kunden eine einmalige Gebühr von 39,- Euro, danach berechnet die Wirecard Bank für die Kontoführung 9,90 Euro pro Monat.

Darüber hinaus fallen für das schufafreie Girokonto weitere Kosten an: Kunden müssen für jeden Buchungsposten jeweils 75 Cent bezahlen. Alle Überweisungen, Geldeingänge und Abbuchungen sind also grundsätzlich kostenpflichtig. Für die Einrichtung oder Änderung von Daueraufträgen fallen 5,- Euro an. Abgewickelt werden Bankgeschäfte bei der Wirecard Bank ausschließlich via Onlinebanking, Filialen gibt es keine.

Auch Bargeldauszahlungen sind bei diesem Girokonto mit zusätzlichen Kosten verbunden. Kunden, die mit ihrer girocard an Geldautomaten Bargeld abheben, sollten die Auszahlungsgebühren der jeweiligen Bank oder Sparkasse beachten. Im Minimum entstehen beim Abheben von Bargeld so Gebühren von 1,95 Euro.

Bargeldauszahlungen am Geldautomaten mit der Visa Prepaid-Karte sind bis zu einer Summe von 500,- Euro täglich möglich, dabei entstehen Gebühren in Höhe von 5,- Euro. Die Kreditkarte ist eine Prepaid-Karte, kann also nur eingesetzt werden, wenn sie zuvor über das Girokonto aufgeladen wurde. Solche Überweisungen auf das Kreditkartenkonto sind kostenlos. Für bargeldlose Zahlungen sollte dann auch wenn möglich die Visa-Karte genutzt werden, da die Umsätze mit der Kreditkarte keine kostenpflichtigen Buchungsposten darstellen, sondern vom Prepaid-Guthaben abgezogen werden. Geht eine der beiden Karten verloren, stellt die Bank für eine Ersatzkarte 25,- Euro in Rechnung.

Lohnenswert ist das Angebot für jeden, der von anderen Banken wegen negativer Schufa-Einträge abgewiesen wurde und deshalb auf ein Girokonto ohne Schufa angewiesen ist. Die Gebühren sind zwar hoch, dafür ermöglicht das vollwertige Girokonto aber jedem die Teilnahme am bargeldlosen Zahlungsverkehr inklusive aller wichtigen Karten.

Schufafreies Girokonto

Girokonto ohne Schufa der Wirecard Bank

Weitere News: |